|
Tischbeetheizung
Heizmatten
Verlegeanleitung für Heizmatten
Heizmatten
Heizmatte
Heizmatte
Heizmatten Heizmatten Heizmatte

Heizmatten

Die Heizmatten werden als Grundbeetheizung verwendet, oder auf einzelnen Tischen ausgelegt. Der Stromverbrauch beträgt 150 Watt / m2, 230 Volt.
In der Heizmatte befindet sich ein Heizelement zwischen Schichten aus Aluminiumfolie, welche die Wärme gleichmäßig verteilt.
Die Matten werden nach Ihren Angaben hergestellt.
Die Verlegung ist sehr einfach.
Unter die Heizmatte legen Sie eine 5 cm dicke Isolierschicht (Styropor) und decken die Matte mit einer PE-Folie ab.
Die Heizmatten werden im Werk mit einem Thermostat (regelbar von 6°C bis 38°C) verbunden. Die Thermostate sorgen für eine gleichmäßige und genaue Regulierung der Temperatur. Ein Wärmefühler schaltet die vorgegebene Temperatur an und aus.
Die Matte ist in verschiedenen Maßen lieferbar, max. Produktionsgröße 20 m2. Wir erstellen Ihnen gern ein entsprechendes Angebot.
Installation: Legen Sie zuerst ca. 5 cm starkes Polystyrol (Styropor) als Grundlage auf die Arbeitsfläche. Nun wird die Heizmatte darauf ausgebreitet. Anschließend decken Sie zum Schutz der Oberfläche die Heizmatte mit einer PE-Folie ab.
Diese schützt die Alufläche vor Verschmutzungen und Beschädigungen.

Anzahl: St.     > Artikel anfragen

RÜCKRUF-SERVICE

Bei Beratungsbedarf oder bei Fragen zu unseren Produkten rufen wir Sie gerne zurück

© '23 MDK MEDIADESIGN ■